Große Kunstausstellung 2002

Vom 12.September bis 13. Oktober 2002


Große Kunstausstellung 2002

In diesem Jahr führt der Kunstverein KUNST HALLE e. V. zum ersten Mal die „Grosse Kunstausstellung Halle (Saale)“ in der Kunsthalle Villa Kobe durch. Damit greifen wir auf einen schon seit Jahrzehnten in Stuttgart, München oder auch in Wasserburg/Inn bewährten konzeptionellen Ansatz zurück und setzen diesen in einer eigenen Variante erstmals in die künstlerische Landschaft der inzwischen nicht mehr so neuen Länder.

Hierzu haben wir alle professionell Kunstschaffenden aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, sowie aus deren Partnerländern Bayern, Niedersachsen und Hessen zu einer offenen, jurierten Ausstellung eingeladen. Mit der Idee des Gastlandes wird der Blick in wechselnder Richtung über den eigenen Tellerrand gelenkt. In diesem Jahr blicken wir besonders auf die Künstler aus dem sachsen-anhaltinischen Partnerland Niedersachsen.

Insgesamt haben sich 219 Künstler aus Niedersachsen (17 %), Thüringen (2 %), Hessen (6 %), Sachsen (16 %), Bayern (20 %) und Sachsen-Anhalt (39 %) um die ihnen in Halle (Saale) gebotene Ausstellungschance beworben. Aus den über 500 eingereichten Arbeiten wählte die Jury unter dem Aspekt einer möglichst optimalen Ausstellung 149 Arbeiten von 106 Künstlern aus. Dem kulturellen Austausch zwischen nachbarschaftschaftlich verbundenen Regionen, aber auch zwischen Ost und West wird mit dieser Großen Kunstausstellung eine neue Bühne geboten.

Jury:

  • Jesus Franco
  • Prof. Ulrich Klieber
  • Dagmar Schmidt (Vorsitz)
  • C. A. Wasserburg

T. O. Immisch und Eckart Wesche (Hannover) waren verhindert.

 

Beteiligte Künstler Hauke Arnold, Byong-Kuy Bae, Ulrich Barnickel, Grit Berkner, Thomas Blasé, Petra Blume, Dietrich Bohley, Christoph Bouet, Ute Brade, Renate Brömme, Christiane Budig, Dominique Chapuis, Steffen Christophel, Tina Deininger, Hans Doppel, Jochen Ehmke, Gabi Fracik, Andreas Freyer, Frank Friedrich, Dorothea Fuhrmann, Klaus von Gaffron, Dieter Gilfert, Günter Giseke, Michael Goller, Mechthild Günster, Jana Gunstheimer, Dede Handon Blum, Silvia Hatzl, Bertram Haude, Alex Heck, Timo Heimann, Edda Jachens, Nancy Jahns, Uwe Jacobshagen, Karin Jarausch, Gerhard Jaugstetter, Vesselin Jelev, Gabi Keil, Andr é Kestel, Maria Kies, Mi Hyong Kim, Gabriele Klages, Antje Kobe, Juliette Kolberg, Lee Koun-Wou, Volkmar Kühn, Thomas Leu, Marlies Lischka, Martin Löhr, Ute Lohse, Carlos A.C. Lopes, Andreas Löschner-Gornau, Eva Mahn, Sigrid W. Matthews, Gabriele Messerschmidt, Barbara Müller, Susanne Nickel, Vlado Ondrey, Frank Panse, Alim Pascht-Han, Gudrun Petersdorf, Lars Peterssohn, Uwe Pfeiffer, Andreas Pytlik, Helmut Ranftl, Gisela Richter, Christoph Rodde, Clara S. Rüprich, Barbara Šalamoun, Maik Scheermann, Marianne Schliwinski, Christine Schmandra, Alexander Schmidt, Otto Schneider, Monika Scholz, Frank Schröder, Prof. Gerhard Schwarz, Vroni Schwegler, Uta Siebert, O Hyang Suk, Sylke Symolka, Josefine Syranka, Jan Thomas, Christof Traub, Dagmar Varady-Prinich, Klaus Völker, Maria Volokova, Karen Weinert, Wolfgang Westphal, Dorit Winzens-Bredernitz, Brigitte Wischnack und Johanna Zentgraf.

Vernissage zur “Großen Kunstausstellung 2002″
am 12.09.2002

Zur Einführung sprachen:

  • Michael Kobe,
    KUNST HALLE e. V.
  • Ingrid Häußler,
    Oberbürgermeisterin der Stadt Halle
  • Prof. Ulrich Klieber,
    Mitglied der Jury

Finissage zur “Großen Kunstausstellung 2002″
am 13.10.2002