Große Kunstausstellung – Halle (Saale) 2008

Vom Vom 4. September bis 12. Oktober 2008


Große Kunstausstellung – Halle (Saale) 2008

Ab 4. September 2008 zeigt die Kunsthalle Villa Kobe die 7. Große Kunstausstellung Halle. Anlässlich der diesjährigen Schau wird erstmals ein ‘Preis der Oberbürgermeisterin zur Großen Kunstausstellung’ zur Vernissage von der Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados vergeben. Der Preis drückt die Anerkennung der Oberbürgermeisterin für alle Künstlerinnen und Künstler aus, die sich an dieser überregional bedeutsamen Präsentation in Halle beteiligen.

Rund 250 Künstler aus allen Bundesländern und dem nahen Ausland haben sich in diesem Jahr beworben; eine recht beachtliche Anzahl! Das ist für den Standort Halle (Saale) und das avisierte Ziel des kulturellen Austauschs wichtig und zeigt damit auch die überregionale Bedeutung Halles als Kulturstadt auf. Überraschend gering ist allerdings die regionale Beteiligung. Dabei bietet die Große Kunstausstellung durch ihre nur auf das eingereichte Werk fokussierte Auswahl gerade für junge Künstler eine recht reale Chance, sich in Sachsen-Anhalts Kulturhauptstadt in einem optimalen Rahmen präsentieren zu können.

Die unter dem Vorsitz von Dagmar Schmidt jedes Mal ein wenig anders zusammengesetzte Jury hatte in diesem Jahr wieder rund 700 Arbeiten zu beurteilen. Als Preisträgerin des Publikumspreises 2007 war Piotr Sonnewend aus Legden (Münsterland) in der Jury vertreten. Neben den beiden Künstlerinnen Margit Jäschke und Dagmar Schmidt, die sich im Frühjahr 2008 mit ihren Werken gemeinsam in der Kunsthalle Villa Kobe präsentierten, haben der Kustos Photographie der Stiftung Moritzburg, T. O. Immisch, der Rektor der Burg Giebichenstein, Prof. Ulrich Klieber, und der Kunstwissenschaftler Dr. Johannes Stahl (Halle/Köln) die Ausstellung entscheidend geprägt.

Nach einem intensiven Auswahlprozess wurden 35 Künstler und Künstlerinnen zur Präsentation gebeten. Ihre 60 Werke bilden nicht nur im Hinblick auf die unterschiedlichen Medien eine interessante Bandbreite zeitgenössischen Kunstschaffens. Fast meditative Bilder, mystisch anmutende Fotografien, abstrakte und beziehungsreiche Darstellungen oder scheinbar dokumentatorische Wiedergaben: jede Arbeit eröffnet einen eigenständigen Kosmos und lädt ein zum Insichgehen und Nachdenken über uns Menschen und unser Wirken in unserer Umwelt.

Auch bei dieser Großen Kunstausstellung sind die Besucher in den sechs Wochen Ausstellungszeit aufgefordert, das vielfältige Angebot zeitgenössischer Kunst zu erleben und zu bewerten. Das Ergebnis der Publikumsbewertung wird in der Finissage öffentlich präsentiert und es werden die ersten drei Künstler mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Zur Finissage am 12. Oktober 2008 sind Sie herzlich eingeladen.

Dr. Jens-Holger Göttner, Michael Kobe Dr. Ronald Kunze, Vorstand KUNST HALLE e. V.

 

Preis der Oberbürgermeisterin

Anlässlich der GKA 2008 wird erstmals ein ‘Preis der Oberbürgermeisterin zur Großen Kunstausstellung’ verliehen. Dieser ist mit 500 Euro dotiert und wird am Abend der Vernissage von der Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados vergeben. Die Entscheidung, diesen Preis zu stiften, ist Ausdruck der Anerkennung der Oberbürgermeisterin der Stadt Halle (Saale) für die von KUNST HALLE e.V. bisher geleistete Arbeit und soll ermutigen, auch weiterhin das hallesche Kulturleben mit anregenden Ausstellungen zu beleben.

Preisträgerin: Carola Willbrand für ihre Serie: ‘Die alten Frauen von Datça’

Jury 2008

  • T. O. Immisch
  • Margit Jäschke
  • Prof. Ulrich Klieber
  • Dagmar Schmidt
  • Piotr Sonnewend
  • Dr. Johannes Stahl

Beteiligte Künstler

Adidal Abou-Chamat, Celia Amitsis, Petra Böttcher, Tina Buchholtz, Francisco Correa, Cornelia Effner, Werner Ewers, Klaus Felser, Renate Fukerieder, Rüdiger Goeritz, Gunther Grabe, Volker Griener, Hassan Haddad, Susanne Hampe, Pablo Hirndorf, Roy-Andres Hofer, Beate Höing, Claus Kienle, Carsten Klein, Danjjel Kober, Ilona Gorecka-Sonnewend, Katrin König, Ursula Kreutz, Jens Küster, Bettina Lüdicke, Frank Popp, Maren Ruben, Susanne Ruoff, Marko Schiefelbein, Andy Scholz, Uwe Steinbrück, Evelyn Steinmetz, Petra Weidemann, Franz Wieland und Carola Willbrand.

Publikumspreis

Zur Finissage am 12. Oktober 2008, 16 Uhr, worden die mit insgesamt 1.000 Euro dotierten Publikumspreise vergeben.

Von den Besuchern der Großen Kunstausstellung hat jeder dritte die Möglichkeit der Stimmabgabe wahrgenommen.

Mit dem Publikumspreis erhalten die prämierten Künstler eine besondere Belobigung, die sich allein auf das Urteil von Laien stützt, die aber die überwiegende Zahl der Besucher darstellen.

Mit der Vergabe des Publikumspreises soll den Besuchern die Möglichkeit gegeben werden sich nicht nur konkret mit den einzelnen Werken auseinander zusetzen, sondern durch die Wahl auch Einfluss zu nehmen auf das Kunstgeschehen.

Und hier die Preisträger:

  • 1. Preis in Höhe von 500,00 € geht an Carsten Klein, Essen, Fotografie.
  • 2. Preis in Höhe von 300,00 € erhält Ilona Gorecka-Sonnewend, Legden, Textile Gestaltung.
  • 3. Preis in Höhe von 200,00 € geht an Volker Griener, Pforzheim, Fotografie.

Herzlichen Glückwunsch.

KUNST HALLE e. V.

Vernissage zur Ausstellung “Große Kunstausstellung – Halle (Saale) 2008″
am 04.09.2008

Zur Einführung sprachen:

  • Dr. Jens-Holger Göttner,
    KUNST HALLE e.V.
  • Dagmar Szabados,
    Oberbürgermeisterin der Stadt Halle,
    Schirmherrin der GKA 2008
  • Dr. Johannes Stahl,
    Kunsthistoriker, Halle/Köln,
    Mitglied der Jury

Finissage zur Ausstellung “Große Kunstausstellung – Halle (Saale) 2008″
am 12.10.2008