Das Leben lebt nicht – Vier künstlerische Positionen

Vom 21. April bis 29. Mai 2005


Das Leben lebt nicht – Vier künstlerische Positionen (Arbeiten von Barbara Breitenfellner, Micha Brendel, Bea Emsbach und Erika Lehmann)

Natur und Technik

Grundsätzlich geht es in den Projekten der teilnehmenden KünstlerInnen um die Wechselwirkung von Technologie und Natur, respektive Technologie und Mensch. Es soll gezeigt werden, dass die Wahrnehmung der Technologie ganz entscheidend vom jeweiligen Kontext abhängig ist. Oder mit anderen Worten, letztlich hängt sie von der ganz individuellen Sichtweise eines jeden Einzelnen von uns ab.

Barbara Breitenfellner arbeitet beispielsweise mit freistehenden Wänden, die einen Innenraum bilden, der ganz aus auf dem Kopf hängenden sentimentalen Landschaftsmalereien besteht. In diesem Innenraum befindet sich eine Pappwohneinheit. Eine andere Installation von ihr besteht aus einem Gewächshaus, das ein Filmschneidelabor und eine Zuchtstation für fleischfressende Pflanzen zugleich ist.

So erfindet Bea Emsbach Bilder des Möglichen, die alle aus den Wissenschaften bislang bekannte Umzüchtungen übertreffen könnten. Aus dem Körper kommend oder sich in diesen hineinziehend erzeugt sie mit roter Tinte ein verbindendes „Röhrensystem’, das deutliche Vergleiche mit Adern und Venen, den Nerven- und Muskelsträngen etc. sowie mit den vielen äußeren Verkabelungen zwecks Erforschung und Heilung körperlicher Defizite zulässt.

Erika Lehmann befasst sich u. a. mit dem harmonisierenden Effekt von organischen Strukturen auf technologische Grundelemente. Anhand ihrer Wachsobjekte kann sie eindeutig zeigen, dass die Einbettung technologischer Elemente in eine organische Grundstruktur (Bienenwachs) einen unerwartet ausgleichenden Effekt hat. Geht man einen Schritt weiter und bewegt diese Elemente im Raum (wie in unserem Video dargestellt), löst dies beim Betrachter sogar eine entspannende, ja meditative Stimmung aus. Dies ist eigentlich umso überraschender, als dass wir Entspannung, Meditation, Besinnlichkeit üblicherweise eigentlich kaum mit der Betrachtung technologischer Elemente verknüpfen würden.

 

Vita Barbara Breitenfellner (Download als PDF) Vita Micha Brendel (Download als PDF) Vita Bea Emsbach (Download als PDF) Vita Erika Lehmann (Download als PDF)

Vernissage zur Ausstellung “Das Leben lebt nicht – Vier künstlerische Positionen”
am 21.05.2005

Zur Einführung sprachen: